Rollenspiel und ... Computer

Montag, 11. August 2008

Computer beherrschen immer mehr unser Leben. Aus dem Alltag und der Freizeit sind sie kaum noch wegzudenken. Daher ist es wahrscheinlich nicht verwunderlich, dass auch Computer und Rollenspiele im Laufe der Zeit eine Symbiose eingegangen sind. Zum einen werden Computer dazu verwendet, die Pen&Paper-Rollenspiele vorzubereiten, bzw. zu ergänzen. Zum anderen gibt es viele Rollenspiele die ausschließlich auf dem Computer gespielt werden.

Ich persönlich bereite sehr gerne meine Abenteuer am Computer vor. Durch meinen Beruf bin ich inzwischen im Schreiben mit der Tastatur geübter als im Schreiben mit dem Stift. Das Arbeiten mit dem Computer empfinde ich daher gerade bei langen Texten als sehr viel angenehmer, als das Schreiben mit Stift und Papier. Des Weiteren hat man durch das Internet die Möglichkeit sehr einfach neue Informationen für das eigene Abenteuer zu beschaffen. Porträts, Nichtspielercharaktere, Aufhänger und vieles vieles mehr, sind nur einen Mausklick entfernt.

Während des Abenteuers kann der Computer das Verwalten der verschiedenen Informationen deutlich vereinfachen. Nichtspielercharaktere werden mit einem Mausklick verwundet oder geheilt, Abenteuer lassen sich im Fenster hin und her schieben und Kämpfe werden geordneter durch entsprechende Programme. Eine geöffnete Textdatei kann auch das ideale Logbuch darstellen (was nachher per Copy und Paste an die E-Mail-Adressen der Spieler gesendet wird).

Natürlich kann aber ein Computer am Spieletisch auch stören. Gerade wenn man ein älteres Modell hat, kann das laute Rotieren des Lüfters zu einem Störgeräusch werden. Wenn der Spielleiter zu sehr mit dem Computer beschäftigt ist, hindert dies den Spielfluß.

Wer gerade am Abend keine Spielergruppe zur Hand hat, kann sich sehr gut mit einem Computer dennoch in phantastische Welten begeben. Obwohl noch kein virtuelles Rollenspiel an ein Rollenspiel mit Freunden herankommt, kann es doch ein schöner Zeitvertreib sein. Inzwischen machen viele Spieler einfach eine Unterscheidung zwischen Massive-Multiplayer-Rollenspielen (wie World of Warcraft, City of Heroes und weitere) und Singleplayer-Rollenspielen (wie Fable, Oblivion oder Gothic), doch es gibt hier auch deutlich feinere Unterscheidungsmöglichkeiten. Für die verschiedenen virtuellen Rollenspielkategorien werde ich in Zukunft mal einen Beitrag schreiben.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Computern am Spieltisch gemacht? Ist es eher förderlich oder eher störend?

 
Rollenblog - by Templates para novo blogger